Stolpersteine in Regensburg

Geschichte, Kultur, Kunst und Kreativität

Ein Mensch ist erst dann vergessen, wenn sein Name vergessen sein wird.
Die einst verschleppten, ermordeten und häufig dann vergessenen Menschen wenigstens wieder mit ihrem Namen und, wenn möglich, einem Überblick über ihr Leben in ihre frühere Lebensumwelten zurückzuholen, das ist das Ziel der Stolpersteine.
In Regensburg liegen inzwischen über 260 Stolpersteine und drei Stolperschwellen. Die unterschiedlichen Schicksale, deren verschiedene Hintergründe sollen ebenso wie Vorgehensweisen bei der Recherche einen Überblick geben über diesen Aspekt der Erinnerungskultur.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 18.10., 12 Uhr, unter ebw@ebw-regensburg.de, per Tel. 0941 592 150 oder online hier.

Mitwirkende
Referentin
Sylvia Seifert
M.A. Historikerin Mitglied der Regensburger Stolperstein-Gruppe
Mitveranstalter

Stolperstein-Initiative Regensburg

Termin
Termin(e)
Sa 19.10.2024, 14.00 - 15.30 Uhr
Ort
Veranstaltungsort
Vor dem Eingang des EBW, Am Ölberg 2, 93047 Regensburg
Eigenschaften
Veranstaltungsform
Präsenz
Anmeldestatus
aktiv
Einordnung
Veranstaltungstyp
Ausstellung / Kunst / Führung

Anmeldung

Kursnummer: 45573

Kosten
Preis(e)
Die Veranstaltung ist kostenlos.
Anmelden
Zur Veranstaltung anmelden
Zwei Stolpersteine mit Lebensdaten von Katharina Katz und Martha Stodel, daneben zwei weiße und drei rot-weiße Rosen sowie ein Kieselstein Stolpersteine in Regensburg © privat