Auf der Flucht vor der Pest - Tod im oberbayerischen Dorf

Geschichte, Kultur, Kunst und Kreativität

Christoph von Schrader und der Gesandtenfriedhof

Besonders verziert und fast schon verspielt steht das Wandgrabmal eines Ehepaars mitten im Gesandtenfriedhof. Die Schraders haben sich als einzige als Ehepaar in einem Medaillon auf ihrem Familiengrab darstellen lassen. Doch die Idylle trügt: Christoph von Schraders Ende war außergewöhnlich und berichtet aus dem barocken Regensburg. Gästeführerin Irmi Kurz weiß die ganze Familiengeschichte zu erzählen.

Mitwirkende
Leitung
Irmi Kurz
sie ist geborene und aufgewachsene Regensburgerin die von der einzigartigen Geschichte ihrer Heimatstadt fasziniert ist. Nach Beendigung ihres aktiven Berufslebens widmet sie nun ihre Zeit ihr gesammeltes Wissen über ihre Stadt anderen Interessierten weiterzugeben.
Termin
Termin(e)
Sa 03.08.2024, 14.00 - 14.45 Uhr
Ort
Veranstaltungsort
Gesandtenfriedhof der Dreieinigkeitskirche, Am Ölberg 1, 93047 Regensburg
Eigenschaften
Veranstaltungsform
Präsenz
Anmeldestatus
aktiv
Anmeldung

Bitte bis Do 01.08. unter ebw@ebw-regensburg.de, Tel. 0941 / 592 150 oder online

Einordnung
Veranstaltungstyp
Ausstellung / Kunst / Führung

Anmeldung

Kursnummer: 45526

Kosten
Preis(e)
8,00 €
Anmelden
Zur Veranstaltung anmelden
Foto von Irmi Kurz Irmi Kurz © Irmi Kurz